Neheimer Geschichte


1750 nennt der Geschichtsschreiber von den Steinen in seiner "Westfälischen Geschichte" unsern Ort "Neheim, auch Niem oder Neim geheißen". Die beiden letzten sind Dialektformen, die noch heute wie vor fünfhundert Jahren in der Sprache des Volkes "Neim, Neym' Neime, Neimen" lauten.

Auszug aus Lage und Namensdeutung.

Quelle :
Heimatbuch 600 Jahre Bürgerfreiheit
Neheim - Hüsten von 1958
noch zu beziehen durch
Heimatbund Neheim - Hüsten e.V.

  Neheim alter Lageplan mit bildlichen Erläuterungen   © Archiv Heimatbund Neheim