Ein wenig zu meiner Person ...

hier mit seinen Großeltern Magdalena und Josef Helmberger   © Gerd HelmbergerMeine Name ist Gerd Helmberger, geboren am 13. April 1947 in Neheim,aufgewachsen bei den Grosseltern in Falkenstein einem kleinen Marktflecken in der Oberpfalz. 1961 verzog ich wieder zu meiner Mutter nach Neheim. Seit Abschluss der Volksschule im Jahr 1961 bin ich bei der Firma BJB GmbH & Co KG.- seinerzeit Brökelmann, Jaeger & Busse - beschäftigt.
1974 am Arbeitsplatz (nicht schlafend) nur ungünstig fotografiert   © Gerd HelmbergerZunächst als Lehrling des Werkzeugmacherhandwerks, anschließend bis 1994 dann als Werkzeugmacher. Durch mein langjähriges Engagement in der IG-Metall bin ich u.a. Mitglied des Betriebsrates und seit 1994 dessen Vorsitzender.
Im Jahre 1997 wurde ich in die Ortsverwaltung der IG Metall Verwaltungsstelle Arnsberg gewählt.
Seit 1974 bin ich Mitglied der SPD. Von 1978 bis zur Kommunalwahl 1999 war ich u.a. Mitglied des Stadtrates in Arnsberg. Daneben war ich als Bezirksausschussvorsitzender von Neheim tätig und mit den Problemen Neheimer Bürgern vertraut.mit Bürgermeister Alex Paust 1989   © Gerd Helmberger
Der Schützenbruderschaft St. Johannes Baptist Neheim 1607 e.V. gehöre ich seit Januar 1990 an und wurde dort im März 1996 als Beisitzer in den Vorstand gewählt. Außerdem bin Mitglied des Heimatbundes Neheim-Hüsten e.V.
als SPD-Kandidat für die Kommunalwahl 1999   © Gerd Helmberger
Mein Interesse an der Geschichte der Stadt Neheim wurde maßgeblich durch die Zugehörigkeit zu den genannten Organisationen geprägt. Seit etwa 10 Jahren verfüge ich über eine umfangreiche Sammlung von Neheim betreffenden Fotografien, Dokumenten etc.. Diese liegen überwiegend in digitalisierter Form vor. Ich habe mich nun entschlossen, diesen "Schatz" nicht im Nähkästchen zu hüten, sondern ihn öffentlich zugänglich zu machen.

[ Daten und Orte sind natürlich urbeberrechtlich geschützt !!! ]

 Seitenkopf